antibuerokratieteam.net

Sektion der neoliberalen Weltverschwörung

Utopien – nein danke!

Sascha Tamm, 23.03.2015

Ich kenne die Zukunft nicht, und ich möchte, dass das so bleibt.
Alexander Dort

Mein sehr geschätzter a-team-Kollege Clemens Schneider hat in einem Blog der FAZ darüber geschrieben, was Attac mit dem Manchesterliberalismus verbindet. Ich bin fast immer seiner Meinung, hier allerdings bin ich in einem Punkt sehr skeptisch. Das betrifft nicht seine Einschätzung der Manchesterliberalen – das waren große Kämpfer für die Freiheit, und all die, die sie geradezu als Synonym für Bereicherung und Raubtiermentalität denunzieren, zeigen damit nur ihre eigene historische Unbildung.

Meine Skepsis betrifft die gemeinsame Etikettierung der Manchesterliberalen und der attac-Kämpfer als Utopisten und Weltverbesserer. Diese Gleichsetzung ist nur an der Oberfläche richtig. Ja, Menschen, die sich mit Politik beschäftigen, wollen die Welt „verbessern“. Sie wollen das, weil sie wirklich daran glauben, dass eine andere Welt, eine Utopie wünschenswert ist oder weil sie die Vermittlung dieser Überzeugung als hilfreich für die Erlangung von Macht ansehen. Am gefährlichsten sind die, bei denen beides zusammenkommt. Insofern ist die Kategorie Weltverbesserer trivial. Weiterlesen »

Blockupy gegen EZB: Sozialtechnologen gegen Sozialtechnologen, Zerstörer gegen Zerstörer

In Frankfurt wird gegen die EZB demonstriert – von gewalttätigen Verwirrten. Die Chaoten halten sich für selbst für Linke und sind auch welche. Sie protestieren gegen sogenannten Sozialabbau, gegen Sparpolitik, Austerität und so weiter. Es ist natürlich ziemlich dämlich, eine geringe Verringerung der staatlichen Neuverschuldung, wenn es sie denn überhaupt gibt, als Sparpolitik zu bezeichnen. […]

weiterlesen »

Das Libertariat stellt richtig:

Mann, gehen die uns auf den Sack: die verlogenen Mahner des schlechten Gewissens welches jeglicher rationaler oder wissenschaftlicher Grundlage entbehrt. Sie sind sich auch nicht zu schade, die Toten einer Riesenwelle (die Natur ist halt nicht immer “gut”) aus Propagandazwecken zu Atomtoten zu machen. Der Tsunami 2011 in Japan kostete über 15.000 Menschenleben, der daraus […]

weiterlesen »


So sweet : ein Geburtstagsgeschenk der besonderen Art

121 Monate ist dieses Blog nun alt. Und wir sehen noch verdammt gut aus. Die standesgemässe Party hierzu findet vom 1. bis 3. Mai 2015 in Bamberg statt, mit Gästen aus der ganzen Republik, darunter Frank Schäffler, der bayrische FDP-Vorsitzende Albert “Chuck” Duin, Michael Miersch, natürlich die a’team Autoren… und viele mehr.

weiterlesen »

Frauen sind Quote!

  Also wir wollten bestimmt keine “Quotenfrau” sein. Das ist doch voll diskriminierend und gestaltet den Behauptungskampf von Frauen in Führungspositionen noch schwerer als ohnehin schon… Wie fühlt sich eine Frau die per “Geschlechtsbonus” eine Position einnimmt und nicht qua Qualifikation und Eignung?

weiterlesen »


1. WC Bischberg – oder: der Unterschied zwischen links, rechts und liberal

Neulich hatten wir’s, nach einem längerem Arbeitstag, bei ein oder vier Bier, über eine geniale Idee des Wirtes meiner langjährigen Bischberger Stammkneipe: der hat in den Männerurinalen kleine Fussballtore mit ebenso kleinen Torwarten angebracht. Mann zielt intuitiv … und trifft nicht mehr daneben. Zumindest nicht mehr so oft. Ein guter Freund, mit dem ich darüber […]

weiterlesen »


Copyright © 2015 by: antibuerokratieteam.net • Template by: BlogPimp • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.