This blog has been archived or suspended for a violation of our Terms of Service.

WordPress.com ist es zu bunt geworden (und das will schon etwas heissen):
Die Hassblogger vom INSM-Watchblog 2.0 – Die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft im Visier („Wie die INSM bedürftige Familien bestehlen lassen will“, „Neoliberalismus ist Faschismus“) wurden gesperrt. Können Sie etwas Schadenfreude erkennen? Dürfen Sie behalten!* :-)

Nein, im Ernst – die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft ist eine der wohl erfolgreichsten Initiativen für mehr Marktwirtschaft in Deutschland und verdient deshalb hier Erwähnung. Ein sehr kritischer (aber im Gegensatz zum Agitprop der selbst ernnannten „Lobby-Kontrolleure“ vom INSM-Watchblog durchaus sachlicher) Artikel zur INSM ist vor längerem in der ZEIT erschienen.

*Ich rede damit übrigens keineswegs „Zensur“ das Wort – die Hassblogger sind ja nach wie vor unter ihrer eigenen Domain erreichbar (wo sie auf eigene Verantwortung und nicht in Verantwortung des WordPress-Service pöbeln können). Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob die INSM in dem Freiheitsverständnis, das die Autoren des INSM-Watchblogs zu Tage legen, noch lange erreichbar wäre, wenn es nach deren Wünschen ginge…

Update zur Klarstellung, 28.09.07: WordPress.com hat das anonyme Hassblog nicht wegen des grenzwertigen Inhalts, sondern wegen (Sub-)Domain-Grabbing gesperrt. Ich hatte mich da getäuscht. Mehr in dem Beitrag Achim Hecht von INSM-Watchblog als Neoliberaler geoutet!!!