Wie einige Zeitungen gestern vermeldet haben, hat ein Gastwirt in Bayern nun ernst gemacht und nicht nur das Rauchen in seinem Restaurant verboten, sondern auch Kinder unter 12 Jahren. Der Grund: „Vollgepinselte Tischdecken, dreckige Schuhe und Chaos am Buffet…“ – so die Welt vom 12.10.2007.

Auch wenn ich damit sicher einen Sturm der Entrüstung auslösen werde: Ich möchte dem Gastwirt ausdrücklich zu seiner Entscheidung gratulieren.

Der Grund ist einfach: Nein, ich bin nicht kinderfeindlich und habe durchaus auch volles Verständnis dafür, dass Kinder sich bewegen und ihre Umgebung erkunden müssen. Aber muss es denn wirklich überall sein? Und warum nehmen gerade die Eltern, die ihren Kindern noch nicht einmal Grundzüge einer Erziehung zu Gute kommen lassen, ihre Kinder überall hin mit? Habe ich da irgendwo ein ungeschriebenes Gesetz verpasst?

Meiner Meinung nach ist die Situation ziemlich eindeutig. Es gibt Plätze, Orte, Gelegenheiten, wo Kinder in einem gewissen Alter einfach nichts zu Suchen haben, weil sie dort einfach nur stören. Solche Situationen sind weder schön für die Eltern, die keine Entspannung finden, noch für die betroffene Umgebung – und schon gar nicht für die Kinder selbst.
Und wenn das ein Gastwirt wirklich einmal so klar ausspricht, sollte man ihm dafür dankbar sein!