Zur Abwechslung mal ein Fernsehtipp: Um 20.40 Uhr zeigt arte heute abend den Dokumentarfilm Die große Stille, der zugleich fast ein Stummfilm ist — während der gesamten gut zweieinhalb Stunden werden vielleicht zehn Sätze geredet — und der in sehr eindrucksvollen Bildern das Leben in der Grande Chartreuse dokumentiert. Das ist nichts für jeden Geschmack, aber ich fand, daß dies so ziemlich der beeindruckendste (im wahrsten Sinne) Film war, den ich letztes Jahr gesehen habe.