Ich hab gelegentlich ja so meine Probleme mit der noien Eifrei. OK, die aktuelle Nummer ist partiell durchaus lesenswert, wenn man vom brekeresken Cover und der obligatorischen Provonummer absieht: AIDS ist gar keine Krankheit und ensteht ausserdem nur, weil Schwule die falschen Drogen nehmen und Afrikaner zu viel schnackseln. Nun gut, buchen wir’s unter Marotte des Chefredakteurs. Oder hat das etwa der Kopp-Verlag („Geheimbasis Area 51“, „Handbuch übersinnlicher Wahrnehmung“, „Das Fatima Geheimnis“) nicht mehr in seinem beiliegenden Werbeheftchen untergebracht? Whatever.

Aber der Aufruf hier ist wirklich gut:

Mitmachen bei der ef-Aktion der Freiheitsfreunde und Klimaleugner:
LICHT SCHLAG!
Wenn Deutschlands Dumme am 8. Dezember um 20 Uhr für fünf Minuten das Licht ausschalten und bedächtig auf Klimasteuern und neue Verbote durch den großen Klimasowjet (Weltklimarat) warten, schalten wir die Weihnachtsbeleuchtung richtig an und drehen die Stereoanlage auf. Bauen wir einen Lichterdom der Aufklärung inmitten der ökowahnsinnigen Finsternis.
Mitmachen am 8. Dezember – wir freuen uns auf Ihre Aufnahmen! Der Einsender des schönsten Aktionsbildes erhält vom Verlag das Buch von Edgar Gärtner: Öko-Nihilismus – Kritik der politischen Ökologie. Die originellste Musikidee zur musikalischen Begleitung der Aktion wird mit einem Exemplar des Buches von Paul Driessen, Öko-Imperialismus: Grüne Politik mit tödlichen Folgen, prämiert.

Bin dabei! Lasst uns Manfred seinen Spass verderben. Nutzen wir die Zeit, die uns noch bleibt, bis Klimaverhetzung Straftatbestand wird.