antibuerokratieteam.net

Sektion der neoliberalen Weltverschwörung

Warten auf die Umverteilung

M.M., 27.05.2008

Interessanter Beitrag in der Neuen Zürcher(!) Zeitung:

Eine Studie kommt zum Schluss, dass die alternde deutsche Gesellschaft wenig Leistungsbereitschaft und Ehrgeiz zur Wohlstandsvermehrung zeige.

Die Studie weist nach, dass eine Mehrheit der Bevölkerung gar nicht den Ehrgeiz zum beruflichen und sozialen Aufstieg und zur Wohlstandsvermehrung hat. Nur ein Viertel der Befragten erklärt, er strebe nach mehr Besitz, 59% wollen ihren Besitz so erhalten, wie er ist. Die warten wohl auf Umverteilung.

Ende der Schweizer Woche

Liebe Leser, zum Ende der Schweizer Woche beim antibürokratieteam (wo ist eigentlich der Rest der Mannschaft?) noch dies: 201 889 Deutsche lebten Ende 2007 in der Schweiz. Im Kanton Zürich sind sie mit 19 Prozent die grösste Ausländergruppe. Ein neues Buch beschäftigt sich mit dem angespannten Verhältnis zum wenig geliebten Nachbarn und Mitbürger. Die WELTWOCHE, […]

weiterlesen »

Ich freue mich!

Ich freue mich auf die Euro’8! Ich freue mich auf tolle Fussballspiele! Ich freue mich auf all die Besucher aus Europa!

weiterlesen »


Herr Broder hat mich etwas irritiert

Herr Broder war kürzlich in der Schweiz. Er hat dort nicht nur Rösti gegessen sondern auch einen Vortrag gehalten. Über sein zentrales Thema: Der Islam und der lendenlahme Westen. Nun ist es ja nicht so, dass wir Herrn Broder nicht schätzten. Nein, nein, wir verfolgen hier und hier mit Interesse seine Anmerkungen zur Zeit, wobei […]

weiterlesen »

Das Mittelalter ist nur 1.500 Kilometer entfernt

Wieder mal ein kleiner Zivilisationsbruch mitten in Europa: Auch die seriösen Medien des Landes, darunter La Repubblica, verbreiten ganz selbstverständlich die Mär von den “Zigeunern, die Kinder stehlen”. (taz) Und Neapel ist das neue Rostock-Lichtenhagen: Als die Feuerwehr anrückte, wurde sie mit Pfiffen begrüßt. Anstatt die Löscher zu unterstützen, applaudierten die Umstehenden dem lodernden Feuer. […]

weiterlesen »


Ökonomenpoesie

Von den Analysten aus der Londoner City erhalte ich regelmäßig Updates zum Zustand der britischen Wirtschaft. Dabei wundere ich mich immer wieder, was Ökonomen so alles mit der englischen Sprache anstellen können. Heute zum Beispiel erklärt mir der Analyst einer sehr großen US-Bank, dass wegen Inflationsgefahren mit einer schnellen Zinssenkung durch die Bank of England […]

weiterlesen »

Die Ö-KO Steuer muss weg!

Die Ökosteuer war von Anfang an eine konzeptionelle Mißgeburt: eine Steuer, die der Umwelt helfen soll, aber zur Quersubventionierung der Rentenkasse dient ohne der Umwelt direkt zu helfen gehört angesichts immer weiter steigender Preise an den Zapfsäulen abgeschafft! Die Energiepreise sind seit der Einführung der Ökosteuer so stark gestiegen, dass zum Sparen keine weitere künstliche […]

weiterlesen »


“A good life is an autonomous life”

Der optimistische Liberalismus des John Stuart Mill, im Podcast mit Richard Reeves bei Philosophy Bites.

weiterlesen »

Die Befindlichkeit des Landes

Einhundertsechsunddreißig. Das ist die Anzahl der von rechtsradikal motivierten Tätern ermorderten Menschen in Deutschland, zwischen 1990 und 2005, zu finden in einer Liste in der aktuellen Ausgabe der ZEIT. Wieviele genauso motivierte Taten für wieviele Opfer nicht im Grab, sondern in Krankenhäusern oder Rollstühlen endeten, erfahren wir nicht.

weiterlesen »



Copyright © 2014 by: antibuerokratieteam.net • Template by: BlogPimp • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.