Der eine gestaltete noch 1989 als Funktionär einer der fünf staatstragenden sozialistischen Parteien der DDR die SED-Diktatur aktiv mit. Der andere war als KGB-Offizier in Dresden unter dem Decknamen „Adamov“ für den Sozialismus tätig.

Beide sind heute Ministerpräsidenten und inzwischen natürlich in jeder Hinsicht lupenrein.

So etwas verbindet. Nicht, Herr Tillich?