… beim Hungern und beim Essen: die So-li-da-ri-tät *LOL*

Ich will mich jetzt mal nicht weiter über die Abgründe menschlicher Unverschämtheit („Beine abfaulen“) oder antidemokratischer Attitüde („teeren, federn, vierteilen“) auslassen, die sich in Tiraden wie der von Frau Uli Nissen (SPD-Hessen) manifestieren. Man sagt nicht umsonst, die Steigerung von „Feind“ sei „Parteifreund“. Ihr Genosse Herbert Wehner konnte ja auch schimpfen wie ein Rohrspatz (ihm sei es allerdings, als Überlebender des Hotel Lux als Mikrokosmos der Neuen Zeit, verziehen).

Gebe nur meinem Erstaunen Ausdruck, dass derlei machtvergessenes, -versessenes Pack sich allen Ernstes anmasst, uns „zu unserem Besten“ regieren zu wollen – dass sich darüber hinaus auch noch Stimmvieh findet, diesen Anspruch zu unterstützen.

Und schliesse mich einstweilen Dagnys Statement zum Politischen an.