Man mag es vielleicht als etwas übertrieben empfinden, wenn ich jetzt schreibe: Die Schweiz ist ernsthaft in ihrer Existenz bedroht.

Man mag mit Häme zur Kenntnis nehmen, dass die Schweiz unter Druck die Unterscheidung zwischen Steuerhinterziehung und Steuerbetrug  hat fallen lassen.

Man mag es den Geldsäcken an der Zürcher Bahnhofstrasse gönnen, dass sie endlich in den Arsch getreten werden, weil sie über Jahre hinweg auf Kosten des deutschen Steuerzahlers Millionen verdient haben.

Man mag in stille Genugtuung verfallen, dass nun auch die Schweiz die volle Wucht der Weltwirtschaftskrise zu spüren bekommt.

Das mag man alles tun. Von mir aus. Doch was sich seit Wochen in Europa abspielt, angeführt von Herrn Steinbrück und Herrn Brown, ist ein Lehrstück, wie die dominante Länder Europas mit allen Mitteln ihre sozialistische sozialdemokratische Weltordnung durchsetzen wollen.

Dreh- und Angelpunkt für diese Machenschaften ist die OECD mit Sitz in Paris. Was sich da in den letzten Wochen abgespielt hat und heute bekannt wurde, ist ungeheuerlich.

Damit die Zielsetzung klar wird: Herr Steinbrück (Frau Merkel im Schlepptau) und Herr Sarkozy wollen, dass jeder Deutsche (oder Franzose) der im Ausland, also in der Schweiz, ein Bankkonto einrichtet, automatisch der zuständigen Steuerverwaltung gemeldet wird. Das widerspricht nun allem, für was die Schweiz als liberal geprägte Demokratie steht.

Konsequent wäre, dass Deutschland seinen Bürgern verbietet, Bankkonti in der Schweiz oder anderswo zu eröffnen. Die Fortsetzung der Logik des Herrn Steinbrück wäre eigentlich, dass die Deutschen ihr Einkommen zunächst ans Finanzamt überwiesen bekommen und anschliessend vom Staat eine Art Taschengeld erhalten. Denn anders als die schweizerischen Finanzbehörden, sind die deutschen Behörden von tiefstem Misstrauen gegenüber ihren Bürgern geprägt. Geht man bei uns davon aus, dass alle zunächst einmal ehrlich sind (das ist kein Witz), nimmt Herr Steinbrück an, dass jeder zunächst mal ein Betrüger sei.

Merke: Der moderne Krieg ist ein Wirtschaftskrieg. Die Schweiz wird zu einer asymmetrischen Kriegsführung finden müssen.

PS: Das mit der Existenzbedrohung ist übrigens todernst gemeint.