Entgegen der landesüblichen Meinung sind Dividenden und Zinsen aber kein Einkommen ohne Leistung: Wer Aktionär oder Gläubiger ist, verzichtet für die Zeit der Überlassung auf sein Kapital und geht das Risiko ein, sein Geld nicht wiederzusehen – ist das etwa keine Leistung? Auch das Argument, dass die Aktionäre nicht auf die Einkünfte aus Dividenden angewiesen sind, dürfte nicht immer korrekt sein, beispielsweise nicht für Menschen, die ihre Altersvorsorge darauf aufgebaut haben.

So ein lesenswerter Kommentar in der FAZ, der darüber hinaus darauf hinweisst, dass die Refinanzierung über Eigenkapital wesentlich langfristiger und nachhaltiger angelegt ist, als über z.Z. teures Fremdkapital