Climategate [pol.]:

Conspiracy, collusion in exaggerating warming data, possibly illegal destruction of embarrassing information, organised resistance to disclosure, manipulation of data, private admissions of flaws in their public claims and much more.

Die Veröffentlichung von Emails und Dokumenten vom Server der Climatic Research Unit (CRU) an der University of East Anglia im Vorfeld des Kopenhagener „Klimagipfels“ war ein PR-GAU und hat die Glaubwürdigkeit der Klimakatastrophisten in der Öffentlichkeit nachhaltig beschädigt.

Nach kurzer Sprachlosigkeit und dem Rücktritt des Institutsleiters Phil Jones stehen nun die Verteidigungslinien: Russische Hacker (Sie wissen schon – die mit den Kinderpornos) seien mit krimineller Energie im Dienste der „fossilen Industrien“ am Werk gewesen. Ergo: „Die eigentliche Geschichte ist, wer diese Leute sind und warum sie es machen.“

Als wenn die Art der Beschaffung irgendetwas an der inhaltlichen Brisanz der Daten ändern würde.

Aber selbst dieses Ablenkungsmanöver der blamierten Wissenschaftler scheint sich nun in heisse Luft (ach nehmen wir lieber CO2 *LOL*) aufzulösen. Der Netzwerkanalytiker Lance Levsen hat sich auf wattsupwiththat.com mit der Datenstruktur der „Climategate Files“ befasst – und kommt zu dem Ergebnis, dass ein Hackerangriff äusserst unwahrscheinlich sei:

Occam’s razor concludes that „the simplest explanation or strategy tends to be the best one“. The simplest explanation in this case is that someone at UEA found it and released it to the wild and the release of FOIA2009.zip wasn’t because of some hacker, but because of a leak from UEA by a person with scruples.

Climategate – „Insider Job“ eines frustrierten (oder skrupulösen) UEA-Mitarbeiters anstatt der grossen kriminellen Verschwörung des fossil-industriellen Komplexes gegen die Klima-Robin-Hoods? Vielleicht auch nur ein inkompetenter Sysop, der ein Backup auf öffentlichen FTP-Space ausgelagert hat?

Grosses Theater in jedem Fall! Bleiben Sie dran und freuen Sie sich auf den übernächsten Akt (Rahmstorf erklärt die „Klimapause“).