antibuerokratieteam.net

Sektion der neoliberalen Weltverschwörung

Libertäre Gedankenspiele zu den Vorgängen in Tunesien und Ägypten

Daniel Drungels, 31.01.2011

Für libertäre Gedankenspieler wie mich sind Vorgänge, wie wir sie derzeit in Ägypten und Tunesien beobachten können, höchst interessant. Die Möglichkeit Revolutionen in Echtzeit zu beobachten ist ja noch relativ neu. Heutzutage geht das jedoch nahezu problemlos.

Zumindest auf der Internetseite von Al Jazeera, die deutschen TV Sender hingegen unterbrechen für popelige Revolutionen verständlicherweise nicht ihr Nachmittagsprogramm. Was ist schon ein Hauch von Freiheit da unten in Afrika gegen den „Sturm der Liebe“?

Das ist aber auch völlig okay, schließlich könnte die deutsche Berichterstattung ohnehin höchstens einmal in einem Nebensatz und dann nur in einem latent abwertenden Tonfall über ein Phänomen sprechen, an dem mich einen ganz bestimmter Aspekt besonders interessiert. Zugegeben, dieser Vorwurf ist unfair, denn den Aspekt, der mich fasziniert, kann nicht mit Kameras beobachtet werden. Es hat etwas damit zu tun, dass sich Nachbarn und Bekannte zu Bürgerwehren zusammenschließen, um ihr Leben und ihren Besitz gegen plündernde Verbrecher zu verteidigen, sobald das staatliche Gewaltmonopol zu bröckeln beginnt. Weiterlesen »

Hurra, wir antworten

Image by dannyman via Flickr Ich fragte. Stephan Mayer hat geantwortet. Die Leser dieses Blogs bilden sich bitte eine eigene Meinung dazu. Sehr geehrter Herr Fallenstein, nach meiner Stellungnahme im Spiegel TV Magazin am Sonntag, den 09.01.2011 bezüglich der Satire “Four Lions”, die bisher nicht in Deutschland ausgestrahlt wurde, erlaube ich mir unter Bezugnahme auf […]

weiterlesen »

Ein kleiner Mann aus Frankreich…

…zieht aus und rettet die Welt. Denn diese ist bedroht – und zwar dadurch, dass es kein funktionierendes Weltwährungssystem gibt, dass der Euro von Spekulanten attackiert wird und dass die hohen Rohstoffpreise die Inflation anheizen. Den Euro wird er gemeinsam mit seiner Kollegin aus Deutschland bis zum letzten verteidigen. “Denen, die gegen den Euro wetten […]

weiterlesen »


Demokratisch zum Kommunismus?

Der Bundestag hat in der letzten Woche über den Kommunismus gesprochen. Nachdem die Vorsitzende der Linkspartei gefordert hatte, viele Wege dorthin sollten ausprobiert werden, korrigierte sie sich später: Nur demokratische Wege sollten ausprobiert werden. Ihren Genossinnen und Genossen wurde dann – ganz zu Recht – entgegengehalten, von welchen gigantischen Verbrechen bisher jeder Versuch der Realisierung […]

weiterlesen »

Naomi Klein und Ayn Rand – Schwestern im Geiste?

Big Business und Big Government sind keineswegs Gegensätze; sie sind in Wahrheit so etwas wie Zwillingsbrüder. Beide fördern einander, profitieren voneinander. Mehr noch, möglicherweise bedingen beide Machtzentren gar einander – das eine ist nicht ohne das andere denkbar. So beschreibt Christian P. Hoffmann in seinem Beitrag die grossen Geschäfte in der aktuellen Ausgabe der Schweizer […]

weiterlesen »


Krieg oder Kuchen backen?

Facebook ist eine coole Sache. Ein bisschen so wie eine digitale Leserbriefkolumne 24/7. Faszinierend was dabei herauskommt, wenn die professionellen Meinungsbildner einmal nicht das große Wort schwingen. Zwischen “Ich glaube an den Staat” bis zu “Warum”-Fragern ist die ganze Palette menschlicher Überzeugungen und Meinungen vertreten. Erstaunlich, wie wenig diese Art der Diskussion mit den Nachrichten […]

weiterlesen »

A’Team Change Notification II

Im Rahmen der Kampagne “Unser Blog soll schöner werden” hatte ich bereits vor vier Wochen die Ehre, Stephan Pfaffenzeller mit seinem Team-Blog Ranting Kraut beim Antibürokratieteam zu begrüssen. Als weiterer ständiger Autor ver-mises-t nun ab sofort Norbert Haag unter der Kategorie Austrian Econoviews den sozialdemokratischen Konsens (nicht nur) in der Ökonomie und versucht Abzweigungen vom […]

weiterlesen »


Herr Trichet, reißen Sie diese Mauer ein!

Wenn die Staats- und Regierungschefs der EU Anfang Februar zu ihrem Gipfel zusammenkommen, dann wird erneut über die Schuldenkrise der Euro-Staaten zu reden sein. Klar ist: Die Überschuldung von Staaten und Banken ist längst nicht bewältigt, sondern wir erleben die Anfänge. Die Märkte sind verunsichert. Wenn Verunsicherung herrscht, ist Transparenz wichtig. Doch daran mangelt es, […]

weiterlesen »

Der China-Wahn…

… greift um sich. Anlässlich des USA-Besuches des chinesischen Staatschefs überbieten sich Journalisten, Experten, Politiker dabei, die Übernahme der wirtschaftlichen, politischen und neuerdings auch militärischen Macht durch China zu prophezeien. All das ist Unfug und sagt mehr über das Weltbild und die Wertvorstellungen der Propheten als über China aus. Zu den Zahlen: China hat Deutschland […]

weiterlesen »



Copyright © 2014 by: antibuerokratieteam.net • Template by: BlogPimp • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.