In einem Medium, das hier nicht allzu oft zitiert wird, ist ein Beitrag von mir erschienen – in „Aus Politk und Zeitgeschichte“ der Bundeszentrale für politische Bildung. Es geht um Solidarität, vor allem darum, wie staatliche Systeme, die sich solidarisch nennen, die individuelle, also die einzig moralisch wertvolle Solidarität zerstören.

Warnung: Der Ton des Artikels ist relativ moderat. Bitte nicht erschrecken :-)

Hier der Link zum Beitrag:
Solidarität aus freiheitlicher Perspektive