antibuerokratieteam.net

Sektion der neoliberalen Weltverschwörung

Ich entschuldige mich für diese bösartige Unterstellung gegenüber Michael Müller (SPD)

jo@chim, 04.07.2016


“Der Hass der Rechtsextremisten auf Staat und Polizei ist massiv. Mehr Polizeieinsätze führen meist zu weiteren Gewalttaten. Jetzt gibt es neue Vorschläge vom Regierungschef. Zweieinhalb Monate vor der Abgeordnetenhauswahl sucht Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller eine Verständigung mit der rechtsextremen Szene. Damit widerspricht er Innensenator Frank Henkel (CDU), der Gespräche mit Rechten und deren Unterstützern, die zum Teil Brandanschläge auf Flüchtlingsheime verüben, vehement ablehnt. Zuvor hatte Christopher Blaumann (parteilos) von der AfD-Fraktion am Montag Verhandlungen mit den Rechten mit dem Ziel der Deeskalation gefordert. Müller sagte dem Sender 101.1 Speiradio dazu: „Dort gibt es handfeste Übergriffe und das ist inakzeptabel (…), und deshalb muss es dazu sicher auch polizeiliche Maßnahmen geben.“ Dann betonte er: „Aber ich erwarte schon auch, dass ausgelotet wird über die Innenverwaltung oder die Polizei, ob und wie man Gespräche suchen kann. Ein Deeskalationskonzept zum Beispiel hat ja am 20. April auch immer gut funktioniert und ich glaube, beides zusammen kann dann durchaus erfolgreich sein.“

Ja klar, ein Fake. Ich entschuldige mich förmlich für diese bösartige Unterstellung gegenüber dem regierenden Berliner Bürgermeister Michael Müller (SPD). Sowas kann doch nicht sein, dass… angesichts solcher ebenso gewaltverharmlosender wie wahlkampftaktischer Sprüche würde ein #aufschrei durch die Republik gehen! Oh… wait: Für meinen Sarkasmus entschuldige ich mich ausdrücklich nicht.

#l15jbe – The Battle: Libakap vs. Anakap

Liberalismus und Anarchokapitalismus: Michael von Prollius debattiert mit Stefan Blankertz über Gemeinsamkeiten und Unterschiede, über Bündnismöglichkeiten und Abgrenzungsnotwendigkeiten. Freitag, 15. Juli 2016 ab 18:00 Uhr. BiTS Hochschule, Bernburger Str. 31, 10963 Berlin Eine gemeinsame Veranstaltung von antibuerokratieteam.net und Hayek-Club Berlin Moderation Daniel Fallenstein. Die Veranstaltung wird als Livestream übertragen und von den Sons of Libertas […]

weiterlesen »

Keine Beleidigung. Nur ein politisches Geschmacksurteil.

“Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben.” Die öffentliche Reaktion derer, die versuchen, ihren – umgekehrten – “Refugee Welcome”-Rassismus als deutsche Staatsdoktrin zu etablieren, ist vorhersehbar und wohlkalkuliert. Eine “Beleidigung”, wie allgemein kolportiert, hatte Alexander Gauland damit aber sicher nicht im Sinn. Sondern ganz offensichtlich eine […]

weiterlesen »


@FDP: Geht Pöstchen jagen. Aber sprecht nicht von Europa.

Europa – glaubt da noch jemand dran? Wir schon. Nein, liebe FDP… in dieser Form ist das blau-gelbe Senfsosse. Die – oft genug demagogische – Vermischung zweier unterschiedlicher Sachverhalte verkennt, dass es (neben völkisch-nationalistischen Konzepten, wie sie die AfD, der FN oder die FPÖ vertreten) zwei grundverschiedene Konzeptionen von Europa gibt : a) ein rechtsstaatlich […]

weiterlesen »

Facebook-Zensur? Hört auf zu jammern, schafft unabhängige Gegen-Öffentlichkeit!

Adi wirkt ja immer. Falls Sie Ihren Bengel nicht genügend erzogen (bzw. politisch gebildet) haben, kann es gut passieren, dass er Ihnen ein “Hausaufgabenfaschist!” an den Kopf wirft. Und Töchterchen verweigert die Suppe (wg. Hühner-KZ’s).

weiterlesen »


Think about it, Kreuzritter und Waffenverbotsfanatiker.

“In 100% aller Amokläufe haben die Täter Schusswaffen verwendet. Also haben Amokläufe offensichtlich etwas mit Schusswaffen zu tun. Schusswaffen sind böse Gegenstände, die unbedingt verboten werden sollten; sie zwingen Menschen zum Töten. Wer Schusswaffen besitzt, ist irre, ein potentieller Terrorist und sollte vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Wer Schusswaffen gut findet, sollte gar nicht erst ins […]

weiterlesen »


Copyright © 2016 by: antibuerokratieteam.net • Template by: BlogPimp • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.