antibuerokratieteam.net

Sektion der neoliberalen Weltverschwörung

Angst GmbH & Co.

Acton's Heir, 08.10.2016

Ein Chlorhühnchen nach dem anderen wird wie die sprichwörtliche Sau durchs Dorf gejagt. Neben dem guten Gefühl, auf der richtigen Seite zu stehen, zahlt sich das für die großen Panikmacher auch finanziell aus. Wieviel „Profitgier“ steckt in der Hysterie-Industrie?

Ein blühendes Geschäft

Campact, Attac, Greenpeace, Deutsche Umwelthilfe – die Bilanzen dieser Unternehmen lesen sich respektabel: Greenpeace nahm im letzten Jahr 57,7 Mio. Euro ein, die Deutsche Umwelthilfe (DUH) folgt mit 8,3 Mio., Campact mit 7 Mio. und schließlich Attac mit 1,8 Mio. Die DUH, Campact und sogar Attac fallen damit gemäß der Definition des Instituts für Mittelstandsforschung in Bonn in die Kategorie „mittlere Unternehmen“, während Greenpeace sogar als Großunternehmen gilt. Das Geschäft blüht: Campact etwa hat seine Einnahmen von etwa 2 Mio. in den Jahren 2011 und 2012 auf die 7 Mio. heute kontinuierlich und eindrucksvoll gesteigert.

Wie sich die einzelnen Kampagnen-Unternehmen finanzieren, unterscheidet sich durchaus. Am dubiosesten ist sicherlich die DUH unterwegs. Als sie vor einigen Jahren eine Kampagne zur Dieselfilter-Pflicht durchführten, wurde öffentlich, dass sie von Partikelfilterherstellern 100.000 Euro eingesammelt hatten. Neben diesen blanken Lobbyismus tritt dann noch die klassische Abmahn-Abzocke gerade von kleinen mittelständischen Unternehmen, wodurch im letzten Jahr 2,3 Mio. Euro direkt in ihre Kassen flossen. Im Jahresbericht wird diese Masche dann blumig umschrieben mit den Worten „Hinzu kommen Einnahmen des Verbraucherschutzes, die zum größten Teil aus der Kontrolle von Unternehmen stammen, die gegen die Regeln der Energieverbrauchskennzeichnung verstoßen haben.“
Weiterlesen »

Ich bin ein Volksverräter

– und das ist auch gut so! Ich gestehe: Mich interessiert das Volk nicht. Ich gehöre nicht zu denen, die so gern und mit Begeisterung „das Volk“ sind. Ich finde das Volk oft ausgesprochen widerlich. Auch bei sehr vielen politischen Fragen würde ich nicht zum Volkskörper gehören, dessen Meinung sich durch Mehrheiten bestimmt. Ich bin […]

weiterlesen »

The Battle – das Video

Liberalismus und Anarchokapitalismus: am 15.07.2016 debattierten Michael von Prollius und Stefan Blankertz, routiniert moderiert vom a’team Frauenbeauftragten Daniel Fallenstein, an der BiTS-Hochschule in Berlin über Gemeinsamkeiten und Unterschiede, über Bündnismöglichkeiten und Abgrenzungsnotwendigkeiten. Hier das Video. Zwei Stunden Battle, gefilmt von den Sons of Libertas (was länge währt, geht endlich on…):

weiterlesen »


Vom Falken zur Taube – Shimon Peres

Er war einer der ganz grossen Politiker, die die Bezeichnung „Staatsmann“ verdienten. Präsident Shimon Peres, geboren am 2. August 1923 als Szymon Perski in Wiszniewo verstarb am 28. September 2016, 25. Elul, 5776. 1934 wanderte er mit seiner Familie nach Palästina aus. Nach dem Besuch einer Landwirtschaftsschule lebte er im Kibbuz Gewa im Norden des […]

weiterlesen »

Max Mannheimer – ein Leben gegen das Vergessen

Geboren wurde Max Mannheimer am 6. Februar 1920 in Neutitschein in Nordmähren. Am vergangenen Freitag, den 23.09.2016 verstarb er im Alter von 96 Jahren in Haar bei München. Sein Vater, so erzählte Max einmal, hätte nie geglaubt, dass den Juden in Deutschland ein so grausames Schicksal bevorstehen würde. Sie seien doch alle Deutsche, viele hätten […]

weiterlesen »


Tachles und Helferei in Zürich, New Israel Fund und Ha’aretz – Vier gegen Israel (Teil I)

Die einst als liberal geltende Tageszeitung Ha’aretz muss heute als links ausgerichtet betrachtet werden. Federführende Journalisten wie Gideon Levy und Amira Hass sind nicht die einzigen, aber sicher die im deutschsprachigen Raum bekanntesten. Im Tachles, dem einzigen verbliebenen jüdischen Wochenblatt in der Deutschschweiz, bekommt Levy mehrmals im Jahr Doppel- und Dreifachseiten, um dort seine politischen […]

weiterlesen »


Copyright © 2017 by: antibuerokratieteam.net • Template by: BlogPimp • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.