antibuerokratieteam.net

Sektion der neoliberalen Weltverschwörung

Ball flach halten, SPD

jo@chim, 25.01.2016


Sol­len Demo­kra­ten wirk­lich auf Augen­höhe mit AfD-Vertretern über deren men­schen­ver­ach­tende und unsere Ver­fas­sung ver­let­zende For­de­run­gen dis­ku­tie­ren? Ich halte das nicht für ver­ant­wort­lich.

Freundliche Nachricht von Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, SPD, an übermütige SWR-Verantwortliche. Vergesst mal nicht, wer euch ins Amt gebracht hat, Genossinen und Genossen.

In der alten BRD gab es einen antitotalitären Konsens: nicht mit extremistischen Parteien reden oder gar zusammenarbeiten.

Diesbezüglich hatten CDU und CSU Ende der 60er ihre Hausaufgaben gemacht – sie haben sich konsequent (von ganz vereinzelten Ausrutschern auf Kreisebene) der Option verweigert, mit der in verschiedene Landtage eingezogenen NPD zu koalieren. Und damit wohl deren Einzug in den Bundestag verhindert.

Ich mag die AfD und ihren dumpfen, allzu oft völkischen Populismus nicht. Aber mit der nationalsozialistischen NPD ist sie nicht (noch nicht?) zu vergleichen.

Die Partei von Frau Dreyer ist bezüglich der SED-Nachfolgepartei (“die Linke”) so schnell eingeknickt, man konnte gar nicht schauen – und hat damit die postkommunistische Lobby-Partei der Mauermörder salonfähig gemacht.

Ball flach halten, SPD.

Pic licensed under Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Germany

Sahra Wagenknecht – ein Gastbeitrag: Kämpfe in der Sozialistischen Bewegung gestern und heute

Marxismus und Opportunismus – Kämpfe in der Sozialistischen Bewegung gestern und heute I. Kontinuität oder Diskontinuität in der Geschichte des ersten realen Sozialismus Soll aus dem Zusammenbruch des ersten sozialistischen Weltsystems das Scheitern der marxistisch-leninistischen Theorie und des entsprechenden “Sozialismusmodells” abzuleiten sein, dann muß von einer Kontinuität in der Geschichte des vergangenen Sozialismus ausgegangen werden. […]

weiterlesen »

Kein #Aufschrei wg. Edelnutte

Die Bezeichnung Kurtisane für eine in adligen oder hochbürgerlichen Kreisen für Liebesdienste zur Verfügung stehende Frau stammt, wie der Name (frz. courtisane, über ital. cortigiana) schon sagt, ursprünglich aus dem höfischen Bereich (frz. court, it. corte, [Adels-] Hof). Wikipedia Halten wir es also einmal hier fest: Oskar Lafontaine, ehemaliger Ministerpräsident und Fraktionsvorsitzender der SED-Nachfolgepartei (“die […]

weiterlesen »


Latest News: Gesine Lötzsch und Klaus Ernst kondolieren zum Tode von Kim Jong Il

Nach Tagen fassungslosen Schweigens reagieren nun auch Gesine Lötzsch und Klaus Ernst, Vorsitzende der Partei “Die Linke”. Folgendes Telegramm an das Zentralkomitee der Partei der Arbeit Koreas wurde uns auf einschlägigen Kanälen zugetragen: Liebe Genossinnen und Genossen, Kamerad Kim Jong Un, im Namen der Partei DIE LINKE übermitteln wir Euch anlässlich des Todes des Geliebten […]

weiterlesen »

Willkommen in der FDP

Gerade ueber Twitter und drei Ecken im Web gesehen und mich koestlich amuesiert. Neulich fragte ich die kleine Tochter eines befreundeten Ehepaars, was sie denn werden möchte wenn sie einmal groß ist. Sie sagte, sie wolle Bundeskanzlerin werden. Beide Eltern, bekennende LINKE-Wähler, standen daneben, also fragte ich weiter: “Wenn du Bundeskanzlerin wärst, was würdest du […]

weiterlesen »


PDSPD

Es wächst zusammen, was zusammen gehört. Aktuell in Hessen: Lothar Bisky (PDS chairman, member of Brandenburg state parliament) Sahra Wagenknecht (PDS Executive member) on behalf of Venezuela Avanza, German solidarity campaign, www.venezuela-avanza.de Thorsten Schäfer-Gümbel, SPD, MdL (member of state parliament in Hessen)

weiterlesen »


Copyright © 2016 by: antibuerokratieteam.net • Template by: BlogPimp • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.