antibuerokratieteam.net

Sektion der neoliberalen Weltverschwörung

Kein #Aufschrei wg. Edelnutte

jo@chim, 12.03.2013

Die Bezeichnung Kurtisane für eine in adligen oder hochbürgerlichen Kreisen für Liebesdienste zur Verfügung stehende Frau stammt, wie der Name (frz. courtisane, über ital. cortigiana) schon sagt, ursprünglich aus dem höfischen Bereich (frz. court, it. corte, [Adels-] Hof). Wikipedia

Halten wir es also einmal hier fest: Oskar Lafontaine, ehemaliger Ministerpräsident und Fraktionsvorsitzender der SED-Nachfolgepartei (“die Linke“) im Saarland hat Angela Merkel, die Kanzlerin dieser Republik, öffentlich als Edelnutte bezeichnet.

Wirklich überraschend ist das aber nicht, sondern aus seiner Sicht folgerichtig: nicht nur weil dem Grotewohl-Wiedergänger von der Saar wohl durchaus eine gewisse Affinität zum Rotlicht-Milieu nachgesagt werden kann. In der Vorstellungswelt von Kommunisten ist die Geschichte eine Abfolge von Kämpfen zur Erreichung des voherbestimmten sozialistischen Ziels. Politische Gegner müssen also daher per Definition entweder käuflich sein oder verrückt. Aufgabe sozialistischer Politik ist es, derlei Hindernisse beiseite zu räumen (Kommunisten an der Macht waren und sind in dieser Hinsicht immer ziemlich effektiv).

Aber sei’s drum, Herr Lafontaine ist eher eine traurige Gestalt, aus der Zeit gefallen sozusagen. Viel bezeichnender als der Agitprop eines alten Mannes ist die entlarvende Nicht-Reaktion der linksgrünen Journaille und ihrer Groupies in den sozialen Netzwerken auf Lafontaines Entgleisung: Kein #Aufschrei wg. Edelnutte, keine bigotte Inszenierung einer “Sexismus-Debatte”, keine albernen Talkshows mit betroffen daher guckenden Medien-ArbeiterInnen und Alt-FeministInnen.

Wo doch nicht nur die hier geschätzte Vera Lengsfeld, sondern auch Frau Merkel durchaus ein Dirndl ausfüllen könnte!

Latest News: Gesine Lötzsch und Klaus Ernst kondolieren zum Tode von Kim Jong Il

Nach Tagen fassungslosen Schweigens reagieren nun auch Gesine Lötzsch und Klaus Ernst, Vorsitzende der Partei “Die Linke”. Folgendes Telegramm an das Zentralkomitee der Partei der Arbeit Koreas wurde uns auf einschlägigen Kanälen zugetragen: Liebe Genossinnen und Genossen, Kamerad Kim Jong Un, im Namen der Partei DIE LINKE übermitteln wir Euch anlässlich des Todes des Geliebten […]

weiterlesen »

Willkommen in der FDP

Gerade ueber Twitter und drei Ecken im Web gesehen und mich koestlich amuesiert. Neulich fragte ich die kleine Tochter eines befreundeten Ehepaars, was sie denn werden möchte wenn sie einmal groß ist. Sie sagte, sie wolle Bundeskanzlerin werden. Beide Eltern, bekennende LINKE-Wähler, standen daneben, also fragte ich weiter: “Wenn du Bundeskanzlerin wärst, was würdest du […]

weiterlesen »


PDSPD

Es wächst zusammen, was zusammen gehört. Aktuell in Hessen: Lothar Bisky (PDS chairman, member of Brandenburg state parliament) Sahra Wagenknecht (PDS Executive member) on behalf of Venezuela Avanza, German solidarity campaign, www.venezuela-avanza.de Thorsten Schäfer-Gümbel, SPD, MdL (member of state parliament in Hessen)

weiterlesen »

BündnisStasi08/DieGrünen

Erinnert sich noch jemand an das Bündnis90 welches mit den Grünen zum Bündnis90/DieGrünen fusionierte? Was damals vielleicht noch ein Merger of Equal war, dürfte im Rückblick eine schlichte Übernahme gewesen sein, bei der immerhin der Name des kleinen Partners übernommen wurde. Konnte die Öko-Westpartei nach dem Wahldebakel Alle Reden von Deutschland – Wir reden vom […]

weiterlesen »


Heilmann, Wikipedia und globale Informationsgesellschaft

Uebers Wochenende hat es der Bundestagsabgeordnete Lutz Heilmann, DieLinke in die weltweiten Schlagzeilen geschafft. Nicht etwa, indem er das Patentrezept zur Beendigung der Finanzkrise erfunden haette, sondern indem er Wikipedia.de die weiterleitung auf die deutschen Webseiten von de.wikipedia.org per einstweilliger Verfuegung verbieten liess.

weiterlesen »

Heuschreckenalarm im Mittelstand

[Sie] planen meist langfristig und sind nicht nur an kurzfristiger Rendite orientiert. Eigentümer wie Angestellte verbindet ein besonderes Vertrauensverhältnis. Gutausgebildete Mitarbeiter mit großem Fachwissen, oft Ingenieure, werden langfristig an das Unternehmen gebunden. Durch intensive Kontakte zu ihren Kunden gelingt es den Firmen zudem, sowohl in der Entwicklung neuer Produkte als auch beim Service besonders innovativ […]

weiterlesen »


Auferstanden aus Ruinen

Wo “Links” drauf steht ist eben doch noch viel DDR drin: Christel Wegner, frisch gewählte Abgeordnete der Linken, fordert die Wiedereinführung des DDR-Ministeriums für Staatssicherheit und rechtfertigt den Bau der Mauer durch das DDR-Regime. Unter dem Deckmantel der Linkspartei verstecken sich hinter der Galionsfigur Lafontaine verbohrte Kommunisten und Feinde unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Die Distanzierung einiger […]

weiterlesen »

Völker hört die Signale

„Für mich sind die Zahlen ein historischer Moment: Erstmals seit fast 55 Jahren gibt es in den Ländern der ehemaligen alten Bundesrepublik wieder kommunistische Fraktionen.” Herr Modrow, ehemals DDR, zum Erfolg der DIE LINKE. Neben dem Kommunismusschrott finde ich die Formulierung “der ehemaligen alten Bundesrepublik” interessant. Da wird der ehemalige neue Klassenfeind verbal gleich mehrfach […]

weiterlesen »



Copyright © 2014 by: antibuerokratieteam.net • Template by: BlogPimp • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.