antibuerokratieteam.net

Sektion der neoliberalen Weltverschwörung

Durchstarten in die Planwirtschaft

Sascha Tamm, 20.11.2012

Deutschland wird direkter Aktionär bei EADS, wie das Handelsblatt berichtet Wichtigster Bestandteil des Unternehmens ist Airbus. Die Bundesregierung hat der Kreditanstalt für Wiederaufbau den Auftrag gegeben, Firmenanteile von Daimler zu übernehmen. Zwar hat sich die Bundesregierung bisher dafür ausgesprochen, dass ein privater Käufer einsteigt, doch es hat sich leider keiner gefunden. In einer freien Marktwirtschaft wäre das ein Signal dafür, dass der Preis zu hoch ist oder dass sich absolut kein Interessent für die Anteile findet. In der deutschen Politik reicht es als Argument für einen weiteren Schritt Richtung Planwirtschaft.

Gerade in Branchen wie dem Flugzeugbau und der Rüstungsindustrie lässt sich erkennen, wie ernst es jemand mit der Marktwirtschaft meint. Ignorieren wir an dieser Stelle mal die Rüstungsindustrie und konzentrieren uns auf den Bau von Verkehrsflugzeugen. Airbus wird immer wieder als großer Erfolg der deutschen und französischen Industriepolitik verkauft. Ohne die gigantische Anschubfinanzierung gäbe es Airbus gar nicht, wird immer wieder betont. Das mag sein, doch wofür soll das bitte ein Argument sein? Ohne gigantische Subventionen gäbe es auch keine aufgeblähte deutsche Solarindustrie. Ohne Subventionen und Staatseigentum gäbe es die Staatseisenbahn in ihrer heutigen Gestalt nicht. So what? Weiterlesen »

Energie für eine gute Sache

So so, Herr Mappus hat also ein paar Millionen zu viel gezahlt für einen Energieversorger. Er hat sich von ein paar Investmentbankern über den Tisch ziehen lassen. Und er hat das allein ge-macht, ohne Einbeziehung des Parlaments. Natürlich ist das alles peinlich, und zeigt wie unfähig sich Politiker zumeist anstellen, wenn sie mit dem Geld […]

weiterlesen »

Naomi Klein und Ayn Rand – Schwestern im Geiste?

Big Business und Big Government sind keineswegs Gegensätze; sie sind in Wahrheit so etwas wie Zwillingsbrüder. Beide fördern einander, profitieren voneinander. Mehr noch, möglicherweise bedingen beide Machtzentren gar einander – das eine ist nicht ohne das andere denkbar. So beschreibt Christian P. Hoffmann in seinem Beitrag die grossen Geschäfte in der aktuellen Ausgabe der Schweizer […]

weiterlesen »


Das kanadische Gesundheitssystem: Ein Modell für Deutschland?

Nach den Sozialdemokraten sind die Grünen die zweite Partei, die eine Bürgerversicherung als Lösung für das deutsche Gesundheitssystem vorschlägt. Als Kanadier, kann ich über die Naivität des Vorschlags nur lachen. Kanada, das in den 60er Jahren das Gesundheitswesen vollständig verstaatlicht hat, ist nicht immun gegen die Probleme, die in Deutschland erlebt und von den linken […]

weiterlesen »

Leider keine Pleiten…

Private Investoren sollen an den Kosten von Rettungsmaßnahmen für zahlungsunfähige Staaten beteiligt werden. Das fordert Kanzlerin Merkel seit einiger Zeit. Sie sollen einen Teil des Risikos tragen, dass jetzt die Steuerzahler in den Ländern, die noch nicht vor dem Bankrott stehen, allein tragen. Aha! Bis jetzt haben sich die bösen Investoren, und vor allem die […]

weiterlesen »


Die Freuden der Pflicht

Ich tue nur meinen Dienst Ist wohl die fuerchterliche Konsequenz der Buerokratie und dessen Mentalitaet. Gilt auch fuer Staatskonzerne und angehende Ex-Staatskonzerne, deren Firmenkultur nicht auf Koenig Kunde ausgerichtet ist. Wobei dem Unternehmen Bahn dem Artikel zufolge kein Vorwurf zu machen ist, da die Dienstanweisung diesbezueglich geaendert wurde. (P.S. Meines Wissens gab es mal ein […]

weiterlesen »

Spray and Pray

Das Spiel persifliert die Ausgaben- und Verschuldungswut aller Politiker. Eine feine ordnungspolitische Idee hatte die INSM mit dem Online-Big-Government-Ego-Shooter „Verballer die Staatsknete“.

weiterlesen »


Staatshilfe-Rechner Online!

Der Staatshilfe-Rechner – ein besonderer Service für die Manager mit Adaptionsschwierigkeiten an Marktprozesse unter unseren Lesern: Ihrer Firma geht es gerade nicht so gut? Die Wirtschaftskrise hat auch Sie erwischt? Sie überlegen alles hinzuschmeißen? STOP ! Wie wäre es mit Staatshilfe? Der Markt ist gnadenlos, gemein und unfair: zuerst HRE, dann Opel, schliesslich Quelle und […]

weiterlesen »

Aufruf zum antifiskalischen Bürgerkrieg

Wir leben gegenwärtig keineswegs ,im Kapitalismus’, sondern in einem massenmedial animierten, steuerstaatlich zugreifenden Semi-Sozialismus. Schreibt heute Peter Sloterdijk in der FAZ. Er fordert deshalb zum “antifiskalischen Bürgerkrieg” auf. Lebten im ökonomischen Altertum die Reichen unmissverständlich auf Kosten der Armen, so kann es in der ökonomischen Moderne dahin kommen, dass die Unproduktiven mittelbar auf Kosten der […]

weiterlesen »



Copyright © 2014 by: antibuerokratieteam.net • Template by: BlogPimp • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.